Programm

    • Mit Kunst und Fingerspitzengefühl, visueller Komik, Zauberei und eleganten Wortspielereien nimmt uns der Theater-Clown mit in eine Welt voller Fantasie und Poesie.
      Ein wohltuender Theaterabend mit Witz und Spass. Freddy wird mit Live-Musik begleitet vom Duo Rondom.

      Kreation/Spiel: Pascal Démarais
      Musik: Flurin Rade und Lea Läuchli (Duo Rondom)

      normal CHF 30.00
      Ermässigt CHF 18.00

    • URAUFFÜHRUNG - Edward Snowden riskierte alles, um das geheime System der weltweiten Massenüberwachung durch die US-Regierung aufzudecken. Zum ersten Mal berichtet er selbst, wie er eine Entscheidung trifft, die sein ganzes Leben für immer verändert. Und das Risiko eingeht, seine Familie, sein Heimatland und die Frau, die er liebt, nie mehr wiederzusehen. Ein hochdramatischer Theaterstoff: ein Computergenie dringt in das Labyrinth ein- darin lebt der gegenwärtige Minotaurus der Massenüberwachung... Diesmal verschlingt er unsere Freiheit und gleichzeitig unsere Individualität. Snowden findet in Lindsay, seiner Partnerin den Ariadnefaden, um seine Reise fortzusetzen. Sie ist es auch, die dem Publikum diese Geschichte erzählt, die den wichtigsten Konflikt unserer Zeit auf den Punkt bringt: Was akzeptieren wir – und wo müssen wir anfangen Widerstand zu leisten?

      mit: Alexandra Kraft
      Regie: Pierre Massaux
      Autor, Texte: Edward Snowden, Pierre Massaux

       

      normal 30.00
      reduziert 25.00

    • URAUFFÜHRUNG - Edward Snowden riskierte alles, um das geheime System der weltweiten Massenüberwachung durch die US-Regierung aufzudecken. Zum ersten Mal berichtet er selbst, wie er eine Entscheidung trifft, die sein ganzes Leben für immer verändert. Und das Risiko eingeht, seine Familie, sein Heimatland und die Frau, die er liebt, nie mehr wiederzusehen. Ein hochdramatischer Theaterstoff: ein Computergenie dringt in das Labyrinth ein- darin lebt der gegenwärtige Minotaurus der Massenüberwachung... Diesmal verschlingt er unsere Freiheit und gleichzeitig unsere Individualität. Snowden findet in Lindsay, seiner Partnerin den Ariadnefaden, um seine Reise fortzusetzen. Sie ist es auch, die dem Publikum diese Geschichte erzählt, die den wichtigsten Konflikt unserer Zeit auf den Punkt bringt: Was akzeptieren wir – und wo müssen wir anfangen Widerstand zu leisten?

      mit: Alexandra Kraft
      Regie: Pierre Massaux
      Autor, Texte: Edward Snowden, Pierre Massaux

       

      normal 30.00
      reduziert 25.00

    • «Hexe, Schlampe, Volksverräter…» Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Historie menschlicher Koexistenz: Ausgrenzung, Verleumdung, Verrat. Menschen werden aus niederen Beweggründen an den Pranger gestellt und systematisch tyrannisiert.Wie leicht überschreiten wir Grenzen, diffamieren andere, um uns selbst zu erhöhen? Haben sich die Mechanismen über die Jahrhunderte verändert?

      Das Kammerspiel HEXENJÄGER beruht auf wahren Ereignissen. Es schildert die Schicksale dreier Frauen aus verschiedenen zeitlichen Epochen. Ihr Leben wird zerstört durch Eifersucht und Verleumdung. Es spannt sich ein thematischer Bogen: Vom Cybermobbing an einer Schülerin, über den Völkermord im Nationalsozialismus, bis zum Justizmord an Anna Göldi, der als letzter Hexenprozess der Schweiz in die Geschichte einging.
       

      normal CHF 30.00
      Mitglieder/Studenten/Gönner Das Klima CHF 27.00

    • URAUFFÜHRUNG - Edward Snowden riskierte alles, um das geheime System der weltweiten Massenüberwachung durch die US-Regierung aufzudecken. Zum ersten Mal berichtet er selbst, wie er eine Entscheidung trifft, die sein ganzes Leben für immer verändert. Und das Risiko eingeht, seine Familie, sein Heimatland und die Frau, die er liebt, nie mehr wiederzusehen. Ein hochdramatischer Theaterstoff: ein Computergenie dringt in das Labyrinth ein- darin lebt der gegenwärtige Minotaurus der Massenüberwachung... Diesmal verschlingt er unsere Freiheit und gleichzeitig unsere Individualität. Snowden findet in Lindsay, seiner Partnerin den Ariadnefaden, um seine Reise fortzusetzen. Sie ist es auch, die dem Publikum diese Geschichte erzählt, die den wichtigsten Konflikt unserer Zeit auf den Punkt bringt: Was akzeptieren wir – und wo müssen wir anfangen Widerstand zu leisten?

      mit: Alexandra Kraft
      Regie: Pierre Massaux
      Autor, Texte: Edward Snowden, Pierre Massaux

       

      normal 30.00
      reduziert 25.00

    • URAUFFÜHRUNG - Edward Snowden riskierte alles, um das geheime System der weltweiten Massenüberwachung durch die US-Regierung aufzudecken. Zum ersten Mal berichtet er selbst, wie er eine Entscheidung trifft, die sein ganzes Leben für immer verändert. Und das Risiko eingeht, seine Familie, sein Heimatland und die Frau, die er liebt, nie mehr wiederzusehen. Ein hochdramatischer Theaterstoff: ein Computergenie dringt in das Labyrinth ein- darin lebt der gegenwärtige Minotaurus der Massenüberwachung... Diesmal verschlingt er unsere Freiheit und gleichzeitig unsere Individualität. Snowden findet in Lindsay, seiner Partnerin den Ariadnefaden, um seine Reise fortzusetzen. Sie ist es auch, die dem Publikum diese Geschichte erzählt, die den wichtigsten Konflikt unserer Zeit auf den Punkt bringt: Was akzeptieren wir – und wo müssen wir anfangen Widerstand zu leisten?

      mit: Alexandra Kraft
      Regie: Pierre Massaux
      Autor, Texte: Edward Snowden, Pierre Massaux

       

      normal 30.00
      reduziert 25.00

    • URAUFFÜHRUNG - Edward Snowden riskierte alles, um das geheime System der weltweiten Massenüberwachung durch die US-Regierung aufzudecken. Zum ersten Mal berichtet er selbst, wie er eine Entscheidung trifft, die sein ganzes Leben für immer verändert. Und das Risiko eingeht, seine Familie, sein Heimatland und die Frau, die er liebt, nie mehr wiederzusehen. Ein hochdramatischer Theaterstoff: ein Computergenie dringt in das Labyrinth ein- darin lebt der gegenwärtige Minotaurus der Massenüberwachung... Diesmal verschlingt er unsere Freiheit und gleichzeitig unsere Individualität. Snowden findet in Lindsay, seiner Partnerin den Ariadnefaden, um seine Reise fortzusetzen. Sie ist es auch, die dem Publikum diese Geschichte erzählt, die den wichtigsten Konflikt unserer Zeit auf den Punkt bringt: Was akzeptieren wir – und wo müssen wir anfangen Widerstand zu leisten?

      mit: Alexandra Kraft
      Regie: Pierre Massaux
      Autor, Texte: Edward Snowden, Pierre Massaux

       

      normal 30.00
      reduziert 25.00

    • URAUFFÜHRUNG - Edward Snowden riskierte alles, um das geheime System der weltweiten Massenüberwachung durch die US-Regierung aufzudecken. Zum ersten Mal berichtet er selbst, wie er eine Entscheidung trifft, die sein ganzes Leben für immer verändert. Und das Risiko eingeht, seine Familie, sein Heimatland und die Frau, die er liebt, nie mehr wiederzusehen. Ein hochdramatischer Theaterstoff: ein Computergenie dringt in das Labyrinth ein- darin lebt der gegenwärtige Minotaurus der Massenüberwachung... Diesmal verschlingt er unsere Freiheit und gleichzeitig unsere Individualität. Snowden findet in Lindsay, seiner Partnerin den Ariadnefaden, um seine Reise fortzusetzen. Sie ist es auch, die dem Publikum diese Geschichte erzählt, die den wichtigsten Konflikt unserer Zeit auf den Punkt bringt: Was akzeptieren wir – und wo müssen wir anfangen Widerstand zu leisten?

      mit: Alexandra Kraft
      Regie: Pierre Massaux
      Autor, Texte: Edward Snowden, Pierre Massaux

       

      normal 30.00
      reduziert 25.00

    • URAUFFÜHRUNG - Edward Snowden riskierte alles, um das geheime System der weltweiten Massenüberwachung durch die US-Regierung aufzudecken. Zum ersten Mal berichtet er selbst, wie er eine Entscheidung trifft, die sein ganzes Leben für immer verändert. Und das Risiko eingeht, seine Familie, sein Heimatland und die Frau, die er liebt, nie mehr wiederzusehen. Ein hochdramatischer Theaterstoff: ein Computergenie dringt in das Labyrinth ein- darin lebt der gegenwärtige Minotaurus der Massenüberwachung... Diesmal verschlingt er unsere Freiheit und gleichzeitig unsere Individualität. Snowden findet in Lindsay, seiner Partnerin den Ariadnefaden, um seine Reise fortzusetzen. Sie ist es auch, die dem Publikum diese Geschichte erzählt, die den wichtigsten Konflikt unserer Zeit auf den Punkt bringt: Was akzeptieren wir – und wo müssen wir anfangen Widerstand zu leisten?

      mit: Alexandra Kraft
      Regie: Pierre Massaux
      Autor, Texte: Edward Snowden, Pierre Massaux

       

      normal 30.00
      reduziert 25.00

    • URAUFFÜHRUNG - Edward Snowden riskierte alles, um das geheime System der weltweiten Massenüberwachung durch die US-Regierung aufzudecken. Zum ersten Mal berichtet er selbst, wie er eine Entscheidung trifft, die sein ganzes Leben für immer verändert. Und das Risiko eingeht, seine Familie, sein Heimatland und die Frau, die er liebt, nie mehr wiederzusehen. Ein hochdramatischer Theaterstoff: ein Computergenie dringt in das Labyrinth ein- darin lebt der gegenwärtige Minotaurus der Massenüberwachung... Diesmal verschlingt er unsere Freiheit und gleichzeitig unsere Individualität. Snowden findet in Lindsay, seiner Partnerin den Ariadnefaden, um seine Reise fortzusetzen. Sie ist es auch, die dem Publikum diese Geschichte erzählt, die den wichtigsten Konflikt unserer Zeit auf den Punkt bringt: Was akzeptieren wir – und wo müssen wir anfangen Widerstand zu leisten?

      mit: Alexandra Kraft
      Regie: Pierre Massaux
      Autor, Texte: Edward Snowden, Pierre Massaux

       

      normal 30.00
      reduziert 25.00

    • URAUFFÜHRUNG - Edward Snowden riskierte alles, um das geheime System der weltweiten Massenüberwachung durch die US-Regierung aufzudecken. Zum ersten Mal berichtet er selbst, wie er eine Entscheidung trifft, die sein ganzes Leben für immer verändert. Und das Risiko eingeht, seine Familie, sein Heimatland und die Frau, die er liebt, nie mehr wiederzusehen. Ein hochdramatischer Theaterstoff: ein Computergenie dringt in das Labyrinth ein- darin lebt der gegenwärtige Minotaurus der Massenüberwachung... Diesmal verschlingt er unsere Freiheit und gleichzeitig unsere Individualität. Snowden findet in Lindsay, seiner Partnerin den Ariadnefaden, um seine Reise fortzusetzen. Sie ist es auch, die dem Publikum diese Geschichte erzählt, die den wichtigsten Konflikt unserer Zeit auf den Punkt bringt: Was akzeptieren wir – und wo müssen wir anfangen Widerstand zu leisten?

      mit: Alexandra Kraft
      Regie: Pierre Massaux
      Autor, Texte: Edward Snowden, Pierre Massaux

       

      normal 30.00
      reduziert 25.00

    • Im solistischen Musiktheater von Matz Hoby wird der Zuschauer durch den clownesken Tonsammler Folk Loric eingeweiht in seine Welt der Geräusche, der Klänge... und dem Nichts!


      Mit: Matthias Hoby
      Regie: Louis Spagna
      Autor, Texte, Musik: Matthias Hoby
      Objekttheater: Kathrin Leuenberger
      Produktion: Matthias Hoby
      Lichttechnik: Basil Reinau

      CHF 25.- / 15.-

    • Troll Knüppeldick, von allen «Knupp» genannt, führt ein beschauliches Leben. An einem Herbsttag spielt er, wie so oft, auf seinem Örgeli. Da wird er von einem heftigen Windsturm erfasst und weggewirbelt. Er landet weit fort von zu Hause– ohne sein Örgeli! Der Troll ist untröstlich. Ein Leben ohne seine Musik,-das ist unvorstellbar! Knupp macht sich auf die abenteuerliche Suche nach seinem Instrument. Kein Berg ist ihm zu hoch, keine Schlucht zu tief. Ob er am Ende sein Örgeli wieder findet?

      mit: Veronique Winter und Annette Démarais
      Regie: Dominik Rentsch/ Anja Noetzel
      Texte: Figurentheater Felucca
      Musik: Annette Démarais
      Produktion: Figurentheater Felucca & Annette Démarais

      Hinweis: die Gastgeberin bittet Sie, sich für diese Veranstaltung hier anzumelden.

      CHF 15.00

    • Die ganze Stadt ist eine Bühne! Täglich erlebst Du Neues und einiges bleibt unvergessen. Dieser Theaterabend wird aus Geschichten gewoben, die das Leben schreibt. Das Playback-Theater St.Gallen spielt, was Dir auf dem Magen oder am Herzen liegt, was Dich bewegt und berührt. Da fliessen manchmal die Tränen vor Lachen oder weil das Gespielte so unter die Haut geht.

      Gestalte mit und schau's Dir an - 100% improvisiert!
      mit: Marie-Louise Wick, Röbi Hutter, Sabine Niederer, Stefan Wyler ( Musik), Tobias von Schulthess (Leitung)

      frei, Kollekte

    • Vier Clowns nehmen Platz:
      auf dem Stuhl, auf der Bühne, im Leben.
      Telefon!!!
      Für mich? Für Dich? Für wen?
      «Zyt isch do...» Es ist Zeit.
      Wann und wofür überhaupt?

      Das zweite Bühnenstück der Clownaissoeurs (früher Clownhorchester) befasst sich mit Unsinn, Tiefsinn, Widersinn.
      Die vier Spielerinnen entwickelten das Stück aus gemeinsamen Improvisationen.

      Mit: Ada Hehli Rüst, Carola Sallmann, Coretta Bürgi, Eva Schällibaum
      Regie: Andreas Beutler

      CHF 25.- / CHF 20.-

    • Vier Clowns nehmen Platz:
      auf dem Stuhl, auf der Bühne, im Leben.
      Telefon!!!
      Für mich? Für Dich? Für wen?
      «Zyt isch do...» Es ist Zeit.
      Wann und wofür überhaupt?

      Das zweite Bühnenstück der Clownaissoeurs (früher Clownhorchester) befasst sich mit Unsinn, Tiefsinn, Widersinn.
      Die vier Spielerinnen entwickelten das Stück aus gemeinsamen Improvisationen.

      Mit: Ada Hehli Rüst, Carola Sallmann, Coretta Bürgi, Eva Schällibaum
      Regie: Andreas Beutler

      CHF 25.- / CHF 20.-

    • Vier Clowns nehmen Platz:
      auf dem Stuhl, auf der Bühne, im Leben.
      Telefon!!!
      Für mich? Für Dich? Für wen?
      «Zyt isch do...» Es ist Zeit.
      Wann und wofür überhaupt?

      Das zweite Bühnenstück der Clownaissoeurs (früher Clownhorchester) befasst sich mit Unsinn, Tiefsinn, Widersinn.
      Die vier Spielerinnen entwickelten das Stück aus gemeinsamen Improvisationen.

      Mit: Ada Hehli Rüst, Carola Sallmann, Coretta Bürgi, Eva Schällibaum
      Regie: Andreas Beutler

      CHF 25.- / CHF 20.-

    • Vier Clowns nehmen Platz:
      auf dem Stuhl, auf der Bühne, im Leben.
      Telefon!!!
      Für mich? Für Dich? Für wen?
      «Zyt isch do...» Es ist Zeit.
      Wann und wofür überhaupt?

      Das zweite Bühnenstück der Clownaissoeurs (früher Clownhorchester) befasst sich mit Unsinn, Tiefsinn, Widersinn.
      Die vier Spielerinnen entwickelten das Stück aus gemeinsamen Improvisationen.

      Mit: Ada Hehli Rüst, Carola Sallmann, Coretta Bürgi, Eva Schällibaum
      Regie: Andreas Beutler

      CHF 25.- / CHF 20.-

    • Vier Clowns nehmen Platz:
      auf dem Stuhl, auf der Bühne, im Leben.
      Telefon!!!
      Für mich? Für Dich? Für wen?
      «Zyt isch do...» Es ist Zeit.
      Wann und wofür überhaupt?

      Das zweite Bühnenstück der Clownaissoeurs (früher Clownhorchester) befasst sich mit Unsinn, Tiefsinn, Widersinn.
      Die vier Spielerinnen entwickelten das Stück aus gemeinsamen Improvisationen.

      Mit: Ada Hehli Rüst, Carola Sallmann, Coretta Bürgi, Eva Schällibaum
      Regie: Andreas Beutler

      CHF 25.- / CHF 20.-

    • Rudolf Steiner (1861 – 1925) ist der Begründer der Anthroposophie (Weisheit des Menschen). Er gab einflussreiche Anregungen für verschiedene Lebensbereiche, etwa Pädagogik, Kunst, Soziales, Medizin, Religion und biodynamische Landwirtschaft. Der evangelische Theologe Friedrich Rittelmeyer (1872-1938) war selbst bereits eine bekannte Persönlichkeit des Kulturlebens, als er im Jahr 1911 Rudolf Steiner begegnete. Seine Erinnerungen gehören zu den wertvollsten Zeugnissen. Wie er viele Jahre lang bis zu seinem Tod diesen aussergewöhnlichen Menschen hat begleiten und entdecken dürfen, davon wird das Stück handeln.

      „Die eigentliche, im höchsten Menschensinne schöpferische Tätigkeit Rudolf Steiners wird erst der Historiker enthüllen, der die Geschichte dieses erhabenen Lebens zu schreiben berufen sein wird.“ Christian Morgenstern

      Mit: Nathalie Hubler, Felix Ebneter
      Regie: Pierre Massaux
      Texte: Friedrich Rittelmeyer
      Produktion: Le Théâtre du Sacr

      normal CHF 25.00
      Mitglieder CHF 20.00

    • Rudolf Steiner (1861 – 1925) ist der Begründer der Anthroposophie (Weisheit des Menschen). Er gab einflussreiche Anregungen für verschiedene Lebensbereiche, etwa Pädagogik, Kunst, Soziales, Medizin, Religion und biodynamische Landwirtschaft. Der evangelische Theologe Friedrich Rittelmeyer (1872-1938) war selbst bereits eine bekannte Persönlichkeit des Kulturlebens, als er im Jahr 1911 Rudolf Steiner begegnete. Seine Erinnerungen gehören zu den wertvollsten Zeugnissen. Wie er viele Jahre lang bis zu seinem Tod diesen aussergewöhnlichen Menschen hat begleiten und entdecken dürfen, davon wird das Stück handeln.

      „Die eigentliche, im höchsten Menschensinne schöpferische Tätigkeit Rudolf Steiners wird erst der Historiker enthüllen, der die Geschichte dieses erhabenen Lebens zu schreiben berufen sein wird.“ Christian Morgenstern

      Mit: Nathalie Hubler, Felix Ebneter
      Regie: Pierre Massaux
      Texte: Friedrich Rittelmeyer
      Produktion: Le Théâtre du Sacr

      normal CHF 25.00
      Mitglieder CHF 20.00

    • Rudolf Steiner (1861 – 1925) ist der Begründer der Anthroposophie (Weisheit des Menschen). Er gab einflussreiche Anregungen für verschiedene Lebensbereiche, etwa Pädagogik, Kunst, Soziales, Medizin, Religion und biodynamische Landwirtschaft. Der evangelische Theologe Friedrich Rittelmeyer (1872-1938) war selbst bereits eine bekannte Persönlichkeit des Kulturlebens, als er im Jahr 1911 Rudolf Steiner begegnete. Seine Erinnerungen gehören zu den wertvollsten Zeugnissen. Wie er viele Jahre lang bis zu seinem Tod diesen aussergewöhnlichen Menschen hat begleiten und entdecken dürfen, davon wird das Stück handeln.

      „Die eigentliche, im höchsten Menschensinne schöpferische Tätigkeit Rudolf Steiners wird erst der Historiker enthüllen, der die Geschichte dieses erhabenen Lebens zu schreiben berufen sein wird.“ Christian Morgenstern

      Mit: Nathalie Hubler, Felix Ebneter
      Regie: Pierre Massaux
      Texte: Friedrich Rittelmeyer
      Produktion: Le Théâtre du Sacr

      normal CHF 25.00
      Mitglieder CHF 20.00

    • Vier Clowns nehmen Platz:
      auf dem Stuhl, auf der Bühne, im Leben.
      Telefon!!!
      Für mich? Für Dich? Für wen?
      «Zyt isch do...» Es ist Zeit.
      Wann und wofür überhaupt?

      Das zweite Bühnenstück der Clownaissoeurs (früher Clownhorchester) befasst sich mit Unsinn, Tiefsinn, Widersinn.
      Die vier Spielerinnen entwickelten das Stück aus gemeinsamen Improvisationen.

      Mit: Ada Hehli Rüst, Carola Sallmann, Coretta Bürgi, Eva Schällibaum
      Regie: Andreas Beutler

      CHF 25.- / CHF 20.-

    • Vier Clowns nehmen Platz:
      auf dem Stuhl, auf der Bühne, im Leben.
      Telefon!!!
      Für mich? Für Dich? Für wen?
      «Zyt isch do...» Es ist Zeit.
      Wann und wofür überhaupt?

      Das zweite Bühnenstück der Clownaissoeurs (früher Clownhorchester) befasst sich mit Unsinn, Tiefsinn, Widersinn.
      Die vier Spielerinnen entwickelten das Stück aus gemeinsamen Improvisationen.

      Mit: Ada Hehli Rüst, Carola Sallmann, Coretta Bürgi, Eva Schällibaum
      Regie: Andreas Beutler

      CHF 25.- / CHF 20.-

    • Vier Clowns nehmen Platz:
      auf dem Stuhl, auf der Bühne, im Leben.
      Telefon!!!
      Für mich? Für Dich? Für wen?
      «Zyt isch do...» Es ist Zeit.
      Wann und wofür überhaupt?

      Das zweite Bühnenstück der Clownaissoeurs (früher Clownhorchester) befasst sich mit Unsinn, Tiefsinn, Widersinn.
      Die vier Spielerinnen entwickelten das Stück aus gemeinsamen Improvisationen.

      Mit: Ada Hehli Rüst, Carola Sallmann, Coretta Bürgi, Eva Schällibaum
      Regie: Andreas Beutler

      CHF 25.- / CHF 20.-