Programm

    • «Ausbauchen» (NL: «Uitbuiken»: chilliges Fläzen nach einem Mahl), setzt sich mit Verdauung und Umwandlung auseinander. Mit Blick für feine Details und starker Bildhaftigkeit zelebriert Suramira Vos in ihrem Solo die Sinnlichkeit der Sprache und spielt mit Konventionen. Die temporeiche Mischung aus finessenreichem Spiel, Alltagspoesie und schelmischer Eleganz lässt uns neu auf eine Praline blicken und ein Klo hicksen.

      Ausbauchen will Nahrung sein – leicht verdaulich und doch Deep Shit.

      von und mit Suramira Vos

      Mentor: Lukas Bangerter, Technik und Lichtkonzept: Valerio Rodelli, Bühne: Rodrigo Guadarrama, Mitarbeit Produktion: Rasti Valach

      Kollekte
      Richtpreis: 20 Fr.

    • «Ausbauchen» (NL: «Uitbuiken»: chilliges Fläzen nach einem Mahl), setzt sich mit Verdauung und Umwandlung auseinander. Mit Blick für feine Details und starker Bildhaftigkeit zelebriert Suramira Vos in ihrem Solo die Sinnlichkeit der Sprache und spielt mit Konventionen. Die temporeiche Mischung aus finessenreichem Spiel, Alltagspoesie und schelmischer Eleganz lässt uns neu auf eine Praline blicken und ein Klo hicksen.

      Ausbauchen will Nahrung sein – leicht verdaulich und doch Deep Shit.

      von und mit Suramira Vos

      Mentor: Lukas Bangerter, Technik und Lichtkonzept: Valerio Rodelli, Bühne: Rodrigo Guadarrama, Mitarbeit Produktion: Rasti Valach

      Kollekte
      Richtpreis: 20 Fr.

    • «Hexe, Schlampe, Volksverräter…» Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Historie menschlicher Koexistenz: Ausgrenzung, Verleumdung, Verrat. Menschen werden aus niederen Beweggründen an den Pranger gestellt und systematisch tyrannisiert.Wie leicht überschreiten wir Grenzen, diffamieren andere, um uns selbst zu erhöhen? Haben sich die Mechanismen über die Jahrhunderte verändert?

      Das Kammerspiel HEXENJÄGER beruht auf wahren Ereignissen. Es schildert die Schicksale dreier Frauen aus verschiedenen zeitlichen Epochen. Ihr Leben wird zerstört durch Eifersucht und Verleumdung. Es spannt sich ein thematischer Bogen: Vom Cybermobbing an einer Schülerin, über den Völkermord im Nationalsozialismus, bis zum Justizmord an Anna Göldi, der als letzter Hexenprozess der Schweiz in die Geschichte einging.
       

      normal CHF 30.00
      Mitglieder/Studenten/Gönner Das Klima CHF 27.00

    • Im solistischen Musiktheater von Matz Hoby wird der Zuschauer durch den clownesken Tonsammler Folk Loric in seine Welt der Geräusche, der Klänge... und dem Nichts eingeweiht!


      Mit: Matthias Hoby
      Regie: Louis Spagna
      Autor, Texte, Musik: Matthias Hoby
      Objekttheater: Kathrin Leuenberger
      Produktion: Matthias Hoby

      CHF 25.- / 15.-

    • Troll Knüppeldick, von allen «Knupp» genannt, führt ein beschauliches Leben. An einem Herbsttag spielt er, wie so oft, auf seinem Örgeli. Da wird er von einem heftigen Windsturm erfasst und weggewirbelt. Er landet weit fort von zu Hause– ohne sein Örgeli! Der Troll ist untröstlich. Ein Leben ohne seine Musik,-das ist unvorstellbar! Knupp macht sich auf die abenteuerliche Suche nach seinem Instrument. Kein Berg ist ihm zu hoch, keine Schlucht zu tief. Ob er am Ende sein Örgeli wieder findet?

      CHF 15.00